Systemisches Coaching

Systemisches Coaching dient der Aufarbeitung sozialer Konflikte und der eigenverantwortlichen Überwindung von Denkblockaden, die durch unseren beruflichen ud privaten Alltag auftauchen können.


Warum eine systemisches Coaching von einem Philosophen?

Traditionell gehört zu einer guten philosophischen Ausbildung das ständige Hinterfragen der eigenen Sichtweise. Ziel dabei ist die Erzeugung von geistigem Fortschritt, um selbst immer besser zu werden und Einsichten in neue und fremde Gebiete zu bekommen. Im Kontakt mit anderen ist der Philosoph bemüht, den Horizont anderer zu erweitern, indem er auf das Wissen und die Fähigkeiten seiner Gegenüber zugreift. Dadurch wird die Eigeninitiative seiner Gesprächspartner geweckt und neue Perspektiven tuen sich für sie auf. Das ist auch ein wichtiger Aspekt des systemischen Coachings. Wer könnte daher besser für ein Coaching geeignet sein als ein Philosoph?


Wie lange dauert eine systemisches Coaching?

Ihre Anliegen sind individuell. Daher kann man nicht sagen, nach wie vielen Gesprächen die Lösung ihrer Probleme eintritt oder ab wann sich Ihre Konflikte auflösen. Dies kann nach einer Sitzung sein, je nach Problem sind aber auch mehr Sitzungen sinnvoll. Letztlich bleibt die Anzahl der Sitzungen aber ihre Entscheidung, d.h. ob Sie erneut kommen möchten.


Wie lang dauert eine Sitzung?

Eine Sitzung dauert 90 Minuten. Sofern Sie von sich aus bereits das Gefühl haben, dass Sie mehr als eine Sitzung an einem Tag benötigen, biete ich auf Wunsch auch längere Termine an.


Honorar pro Sitzungseinheit

Eine Einheit (90 Minuten) Beratung kostet 120,- Euro.